Lostplace Erfurt – Kultur- und Freizeitzentrum „Stadt Moskau“

Am 35. Jahrestag der DDR, am 7. Oktober 1984 wurde das Kultur- und Freizeitzentrum (KuFZ) im Erfurter Norden eröffnet. Es bot den damals 15.000 Bewohnern des Stadtviertels eine Bibliothek, ein Restaurant, Bier- und Einstube einen großen Veranstaltungssaal, eine Theaterbühne, eine Kegelbahn sowie mehrere kleine Läden. Seit Mitte der 90'er stand der Komplex leer und wurde 2007 abgerissen. Gerettet wurde das Mosaik „Die Beziehung des Menschen zu Natur und Technik“ von Josep Renau (1907-1982).

Hinterlasse einen Kommentar